Bilder und Bericht Hohentengen

03.07.2011 18:20:00
Einladung   Fotos



Unser Pfingsttreffen fand dieses Jahr wieder einmal in Deutschland statt. Wir trafen uns auf dem Flugplatz Mengen, auf dem ebenfalls ein Campingplatz betrieben wird. Fritz und Heidi haben dieses Treffen organisiert. Die beiden verbringen öfters ihre Freizeit auf dem Flugplatz in Mengen, weil Fritz dort sein Leicht-Flugzeug stationiert hat. 21 MSC-Womo’s und 2 Gäste-Womo’s standen auf der sehr grosszügigen Wiese – Platzmangel gab es deshalb keinen.

Über das Pfingstwochenende konnten alle MSC’ler die Lust und keinen Bammel hatten, hoch in die Lüfte schweben. Fritz und zwei seiner Kollegen boten uns die Gelegenheit entweder in einem Leicht-Flugzeug oder in einem Gyrocopter (eine Art Klein-Hubschrauber, auch Tragschrauber genannt) mitzufliegen. Viele MSC’ler nutzten diese tolle Gelegenheit. Das Echo nach den Flügen war durchwegs positiv - herzlichen Dank an die Piloten!

Am Samstagabend fand im benachbarten Flugzeug-Hangar ein Geburtstagsfest eines Mitglieds einer Feuerwehr-Truppe aus der Gegend statt. Leider blieb das Fest nicht auf dem gleichen Lärmpegel, sondern ab Mitternacht wurde die Musik dann sehr laut. Diejenigen MSC’ler die vorne auf dem Platz stationiert waren, kamen so um ihren Schlaf. Gegen 4.00 Uhr morgens stattete Fritz bei den nicht mehr ganz nüchteren Partygästen einen Besuch ab und bat sie, die Musik etwas leiser zu stellen. Glücklicherweise folgten sie dieser Bitte.

Am Sonntag um 11.00 Uhr stand unser traditioneller Pfingst-Apéro auf dem Programm. Dieses Jahr wurde kein Zinnbecher verlost, sondern die zwei Becher gingen an zwei langjährige Mitglieder, die noch keinen Zinnbecher besitzen. Anita übergab die Zinnbecher an Cilly Marxer (ehemaliges Vorstandmitglied) und Ruth Baumberger (aktives Vorstandsmitglied). Die beiden haben schon viel für den Club geleistet und haben dieses Club-Geschenk nun wirklich auch verdient! Anita, unsere Präsidentin hielt noch eine Rede und informierte uns über Verschiedenes. An den Abenden konnten wir auf dem grossen Grillplatz unsere Grilladen brutzeln und gemütlich zusammensitzen. Am Sonntagabend meinten es einige Herren ganz gut und verbrannten halbe Bäume auf der Grillstelle, dementsprechend wurde das Feuer auch sehr gross! Aber wir waren ja froh, denn die Temperaturen waren doch eher kühl und das Feuer spendete Wärme.

Das Wetter über das Wochenende war gut und auch sonnig, nur abends war es kühl und in der Nacht vom Sonntag auf den Montag regnete es. Am Montag war es wechselhaft und man musste schon wieder an die Heimreise denken.

Wir können auf ein schönes und erlebnisreiches Wochenende zurückblicken und möchten uns ganz herzlich bei Heidi und Fritz für die gute Organisation bedanken!