Bilder und Bericht Ermatingen

10.10.2021 23:09:00
Einladung   Fotos


Zu unserem zweitletzten MSC-Treffen im 2021 trafen wir uns auf dem Zelglihof der Familie Kreis in Ermatingen. Bereits im 2013 konnten wir auf dem Ferienhof ein Treffen geniessen, auch damals wurde es von Lina und Hans organisiert. Der Hof liegt in sehr schöner Lage hoch über dem See, mit traumhafter Aussicht auf die Untersee-Region bis nach Konstanz. Direkt gegenüber sieht man auf die Zufahrt zur Insel Reichenau, die mit einer imposanten Pappelallee bepflanzt ist.

Einige MSCler reisten schon früher an und die letzten trafen dann am Samstag ein. So waren wir mit 21 Womo’s vertreten, davon drei Gäste. Neff’s besuchten uns noch am Sonntag mit dem PW, um nach ihren sechswöchigen Ferien wieder etwas Zeit mit den MSClern zu verbringen.

Per Mail wurden wir von unserem Präsi Bruno noch vor dem Treffen über mögliche Aktivitäten rund um Ermatingen detailliert informiert. So zum Beispiel Ausflug zu Fuss oder per Velo zum Napoleonturm, Spaziergang ins Napoleonmuseum im Schloss Arenenberg, Ausflüge per Schiff nach Stein am Rhein oder nach Radolfszell, sowie Velotouren nach Konstanz oder Kreuzlingen. Vorwiegend waren der Napoleonturm und die Stadt Konstanz Ziel der MSC-Ausflüge. Aber auch kleine Spaziergänge in der Umgebung wurden unternommen. Auf dem Bauernhof gab es ausserdem viele Tiere zu beobachten. Die Schweine teilen sich das Gehege mit den Ziegen, den Hasen und den Hühnern inklusiv einem Hahn. Auf der Weide grasten die Hochlandrinder. Mit ihrem gekrausten Fell und den beachtlichen Hörnern sind sie einfach sehr schön und eindrücklich. Auch der Hofhund, ein Berner Sennenhund war immer wieder und überall anzutreffen. Über dem deutschen Seeufer sah man den Zeppelin, der in ca. 300 Meter Höhe schwebte und auch ein Heissluftballon fuhr auf unserer Seeseite dem Ufer entlang.

Am Samstagmorgen waren mehrere Mitglieder sehr fleissig. Sie rüsteten die Pilze und die Bohnen für das Clubnachtessen, das am Abend stattfand. Esthi und Bruno kochten mit ihren Helfern ein Winzergeschnetzeltes mit Polenta, Bohnen und gedünsteten Birnen. Da Hans in diesem Jahr einen Schnappszahl-Geburtstag, nämlich den 77sten, feiern konnte, offerierten er und Lina einen Apéro vor dem Essen. Anschliessend durften wir das feine Essen geniessen. Zum Glück war das Wetter gut und wir konnten alle draussen vor dem Partyraum essen. Zum Abschluss wurden wir noch mit Gottlieberhüppli verwöhnt, die von den Konstanz-Ausfüglern auf dem Rückweg besorgt wurden.
Die Zutaten für das Essen wurden vom Club übernommen. Dank dem Engagement von Esthi und Bruno und und ein paar fleissigen MSClern konnten wir einen sehr schönen Abend verbringen. Ein grosses Dankeschön an Esthi und Bruno, an Lina und Hans, an alle Helfer und Helferinnen, sowie auch den Hüppen-Spendern!

Wir konnten wiederum ein herrliches und geselliges Wochenende geniessen! Das Wetter spielte auch mit, am Samstag schien die Sonne und am Sonntag war es eher bewölkt, aber trocken – was will man mehr…

Marianne Pfister